Ingolstadt: Raubüberfall mit Hilfe von DNA-Spuren geklärt

Erfolg für die Ingolstädter Kriminalpolizei: ein halbes Jahr nach einem Raubüberfall konnte der mutmaßlicheTäter ermittelt werden – anhand von DNA-Material. Der Verdächtige hat die Tat gestanden. Demnach hatte er sein Opfer im September am Ingolstädter Künettegrabens angegriffen, geschlagen und schließlich die Geldbörse geraubt. Der Täter sitzt bereits wegen anderer Delikte in Untersuchungshaft.