© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Raubüberfall gestanden

Mit einem Geständnis hat gestern der Prozess um zwei brutale Raubüberfälle vor dem Ingolstädter Landgericht begonnen. Der 34 Jahre alte Angeklagte gab zu, vor gut einem Jahr einen Supermarkt in Nassenfels überfallen zu haben. Dort stellten die Ermittler auch seine DNA-Spuren sicher und es gab eindeutige Bilder der Überwachungskameras. Einen zweiten Überfall auf eine Tankstelle in Neuburg streitet der Mann allerdings ab. Dieser lief zwei Jahre vorher nach einem ähnlichen Muster ab. Der Prozess geht morgen weiter, dann mit Zeugenaussagen zum Vorfall in Neuburg.