Ingolstadt: Raubüberfall auf Fahrradfahrer

Ungewöhnlicher Raubüberfall in Ingolstadt: Ein 63-Jähriger gab an, dass er auf der Manchinger Straße von seinem Fahrrad gestoßen wurde. Der Täter soll hinter einem Baum gelauert haben. Nachdem der Mann sein Opfer vom Rad schubste, fuhr er damit davon. Dabei raubte er auch den Rucksack des 63-Jähriger mit seinem Handy. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. In einem zweiten Fall von Handydiebstahl ging der Täter dreist vor: Er nutzte die Gutgläubigkeit seines Opfers und sagte ihm, er wolle etwas im Internet recherchieren. Statt das Handy kurz zu nutzen und zurückzugeben, fuhr der Täter davon, er konnte aber schnell geschnappt werden.