© istockphoto_MoniqueRodriguez

Ingolstadt: Radfahren für die Ukraine

Das Bürgerhaus und die Integrationsbeauftragten der Stadt haben sich zusammengetan und starten heute eine Aktion für die Ukraine. Unter dem Motto „Radeln für die Ukraine“ wollen die Veranstalter ein Zeichen der Solidarität setzen. Vor Ort wird auch nochmal über die Aktion informiert und die Bürger erhalten zudem zwei Speichenflektoren für ihr Fahrrad in den Farben blau und gelb. Los geht’s um 10 Uhr am Rathausplatz in Ingolstadt, unter anderem mit Bürgermeisterin Petra Kleine. Um die Aktion festzuhalten, können die Bürger im Nachhinein noch ein Bild ihres Fahrrads hochladen, diese werden Anfang Mai auf der Internetseite des Bürgerhauses veröffentlicht. Fotos können Sie an folgende Mail schicken: buergerhaus@ingolstadt.de