© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Prozess um groß angelegten Fahrraddiebstahl

Vor dem Landgericht Ingolstadt beginnt heute der Prozess um Fahrraddiebstähle im großen Stil. Der Angekagte soll als Hintermann einer international agierenden Bande den Diebstahl teurer Räder von Abstellplätzen bei Audi in Ingolstadt und Neckarsulm und bei VW in Wolfsburg organisiert haben. Dabei kassierten die Täter zwischen August 2019 und Dezember 2020 E-Bikes und hochwertige Räder im Wert von rund 100.000 Euro. Insgesamt acht Verhandlungstage sind angesetzt, das Urteil wird Ende Juni erwartet.