Ingolstadt : Protestaktion mit „gehäuteten Menschen“

Passanten in der Ingolstädter Fußgängerzone erwartet heute Vormittag ein gruseliger Anblick. Die Tierschutzorganisation PETA will auf das Leid von Tieren in der Modeproduktion aufmerksam machen. Dazu werden die Aktivisten Ganz-Körper-Anzüge tragen, die gehäutete Menschen darstellen. Nach Angaben der Organisation werden jedes Jahr Millionen Tiere gequält, um ihre Haut zu Stiefel, Taschen und Mäntel zu verarbeiten. Die Protestaktion in Ingolstadt beginnt um 11 Uhr und dauert eine halbe Stunde.