Ingolstadt: Prämierungsfeier für den Gründerpreis Ingolstadt

Seit fünf Jahren fördert der Gründerpreis Ingolstadt das Unternehmertum der Region. Kreative Köpfe können in diesem Wettbewerb eine Geschäftsidee entwickeln und in einem Unternehmen umsetzen, oder damit sogar ein eigenes Start-Up gründen. So wie Nicole Oberhofer: Sie gewann letztes Jahr in der Kategorie Technologie. Und heute leitet sie die „Clevermess GmbH“ in Titting und hat auf ihr Messgerät zum passenden Kinderschuh sogar ein Patent bekommen. Dieses Jahr gibt es 17 Bewerber, vier von ihnen winken heute (18 Uhr) bei der Prämierungsfeier im „Kulturzentrum neun“ Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von bis zu 10.000 Euro.