© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Polizisten sagen im Doppelmordprozess aus

Im Köschinger Doppelmordprozess sind gestern mehrere Zeugen zu Wort gekommen. Polizisten haben ihre Eindrücke vom Täter sowie dem Tatort selbst geschildert.
So soll der 69-Jährige, der seinen Schwiegersohn und seine Tochter umgebracht haben soll, in der Tatnacht einem Polizisten sturzbetrunken vorgekommen sein.Ein Alkomattest ergab allerdings nur 0,6 Promille. Außerdem kamen auch die Familienstreitigkeiten zur Sprache. In der Tatnacht selbst mussten einige Angehörige voneinander getrennt werden, um tätliche Angriffe zu vermeiden. Der Prozess wird heute fortgesetzt.