Ingolstadt: Polizist schmuggelt sich in VIP-Bereich:Bewährungsstrafe

Ein Neuburger Polizist soll seine Position ausgenutzt haben, um kostenlos schlemmen zu können. Jetzt ist der 58-jährige Neuburger Oberkommissar zu zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Ingolstädter Amtsgericht kam zu dem Schluss, dass er sich mehrmals unbefugt Zutritt zum VIP-Bereich des Audi-Sportparks erschlichen hat. Er soll sich als Staatsanwalt ausgegeben haben und wurde vom Personal hineingelassen. Das sah das Gericht als Amtsmissbrauch und Betrug an. Der Neuburger habe den Ruf der Polizei schwer beschädigt, hieß es. Der Richter blieb mit dem Strafmaß deutlich unter den von der Staatsanwaltschaft geforderten eineinhalb Jahren Bewährung. Somit wird der Mann nicht aus dem Dienst entfernt, muss aber mit einer Disziplinarstrafe rechnen. Der Neuburger bestreitet, sich den Zugang zum VIP-Bereich erschlichen zu haben und sein Anwalt hat bereits angekündigt, in Berufung zu gehen.