Ingolstadt: Polizeieinsätze am Hauptbahnhof

Aufregung am Ingolstädter Hauptbahnhof: Die Polizei war am gestrigen Ostermontag gleich zweimal im Einsatz. Ein 64-jähriger wurde nach einer Kontrolle festgenommen. Der Mann wurde seit über einem Jahr per Haftbefehl gesucht: Wegen Sachbeschädigung. Bereits ein paar Stunden zuvor wurde die Polizei schon mal gerufen. Ein Betrunkener war mit einem großen Messer durch den Bahnhof gegangen. Die Streife fand den 31-Jährigen in der Bahnhofstoilette – er schlief. Das Messer mit 20 Zentimeter langer Klinge hatte er noch bei sich. Der Betrunkene wurde zur Ausnüchterung auf die Polizeidienststelle gebracht. Zu Ausschreitungen war es offenbar nicht gekommen.