© Polizeisirene

Ingolstadt: Polizei verhindert Selbstmord

Die Ingolstädter Polizei hat gestern einem Mann das Leben gerettet. Nachdem der 45-jährige von seinem Arbeitgeber die Kündigung erhalten hatte, deutete er an, nicht mehr leben zu wollen. Der Mann wurde dann tatsächlich in Ingolstadt an der Manchinger Straße angetroffen. Als die Beamten ihn ansprachen, sprang er plötzlich auf und wollte sich vor ein herannahendes Auto werfen. Ein Polizist reagierte schnell und konnte einen folgenschweren Unfall verhindern. Der Mann wurde zur Behandlung ins Klinikum Ingolstadt gebracht.