© wikipedia.org

Ingolstadt: Polizei geht gegen Autokorsos vor

Für viele gehört der Spaß nach dem Spiel einfach zum Fußball dazu. Doch stundenlange illegale Autokorsos mit lautem Gehupe machen den zumindest den Anwohnern absolut keinen Spaß. Weil sich die Beschwerden häufen, hat die Polizei Ingolstadt heute in einer Mitteilung angekündigt, stärker gegen die lärmenden Autoschlangen vorzugehen. Außerdem würden in den Autokorsos auch die Sicherheitsregeln für Fahrzeugkolonnen missachtet, heißt es in dem Schreiben weiter. Im engen Schulterschluss mit der Stadt Ingolstadt wolle man deshalb gegen das rücksichtlose Verhalten der Fußballfans jeder Nation einschreiten. Die Polizei bittet die Fußballfans eindringlich, ihre verständliche Freude über einen Sieg so zu feiern, dass Unbeteiligte davon nicht beeinträchtigt sind.