Ingolstadt: Planungen mit Bevölkerungsdelle

Ingolstadt erlebt derzeit zum ersten Mal seit den 70er Jahren einen Bevölkerungsrückgang. Aktuell sind es 138.200 Einwohner, 500 weniger als im vergangenen Jahr. Oberbürgermeister Christian Scharpf findet die Entwicklung nicht beunruhigend, im Gegenteil:

Er sei nicht böse, so Scharpf, dass das Wachstum etwas gebremst werde.Die Bereitstellung der nötigen Infrastruktur uin den vergangenen 20 jahren sei eine Herausforderung gewesen. Er sei deshalb Froh, dass es so aussehe, asl ob man mit den geplanten Flächen in den kommenden 15 Jahren zurechtkäme.

Bis 2039 könnte Ingolstadt auf eine Bevölkerungszahl zwischen 145.000 und 150.000 Einwohner anwachsen.