© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Pfaffenhofener Geiselnahme vor Gericht

Er hat eine Sozialarbeiterin in Pfaffenhofen in seine Gewalt gebracht und über 5 Stunden mit einem Messer bedroht. Für diese Tat im November vergangenen Jahres muss sich ein heute 29-Jähriger demnächt vor dem Landgericht Ingolstadt verantworten. Grund für die Verzweiflungstat: seine eineinhalbjährige Tochter sollte von einer Pflegefamilie wieder in die Obhut der Mutter gebracht werden. Ein Großaufgebot der Polizei war damals im Einsatz, 300 Beamte räumten die Behörde und sperrten das Umfeld weiträumig ab. Das SEK hat den Geiselnehmer mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt. Der Prozessauftakt ist für den 19. September anberaumt und auf fünf Verhandlungstage angesetzt.