Ingolstadt: Busse über die Staustufe?

Die Idee ist nicht neu, jetzt kommt aber langsam Bewegung in die Sache. Nachdem drei Donaubrücken in Ingolstadt nicht reichen, wird jetzt wieder laut über die Staustufe nachgedacht. Dort könnten zum Beispiel Busse der INVG den Süden mit dem Norden verbinden, schreibt der Donaukurier. CSU und SPD sind dem Projekt gegenüber nicht abgeneigt, jetzt muss noch geklärt werden, wohin Fußgänger und Radler ausweichen, wenn die Busse dort fahren. Ein Gutachten soll Licht ins Dunkel bringen, mit einem Ergebnis rechnet die Stadt Anfang November.