Ingolstadt: Panther verlieren in Berlin

Der ERC Ingolstadt hat den Schwung aus der Champions-Hockey-League nicht mitnehmen können. Die Panther verloren in Berlin mit 1:2. Sie gerieten schon früh (5. Minute) in Rückstand, Mitte des zweiten Drittels (29. Minute) sogar mit 0:2. Noch vor der zweiten Pausensirene gelang dem ERC durch Dustin Friesen der Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es dann aber leider nicht.

Damit setzen die Panther ihren schlechten Saisonstart fort und stecken am unteren Tabellenende fest. Das nächste Spiel ist am Sonntag zu Hause gegen Straubing.