Ingolstadt: Ordnungsdienst wird wohl bleiben

Seit drei Jahren gibt es mittlerweile den Ordnungsdienst in der Ingolstädter Innenstadt. Der Service wird von einem privaten Sicherheitsdienst betrieben. Kommende Woche wird der Stadtrat diese Einrichtung wohl um weitere zwei Jahre verlängern, so der Donaukurier. Die Ingolstädter SPD hat dagegen andere Pläne. Sie fordert eigenes Personal, das bei der Stadt angestellt ist und sich um die Sicherheit kümmern soll. Da dies aber erheblich mehr kosten würde, wird es vermutlich beim privaten Ordnungdienst bleiben.