© Rynio Productions - Fotolia.com

Ingolstadt: Opfer im Kettensägenprozess hat ausgesagt

Er ist froh, dass er noch lebt: Der Pizzabote, der von drei jungen Männern mit einer Kettensäge und einer Axt angegriffen wurde, hat gestern ausgesagt. Er habe Todesangst gehabt, als die drei die Windschutzscheibe seines Lieferautos durchschlugen und mit Kettensäge und Axt in Richtung seines Kopfes schlugen. Der Mann konnte glücklicherweise unverletzt fliehen. Das Gericht muss klären, ob eine Tötungsabsicht vorlag. Dann droht eine Verurteilung wegen versuchten Totschlags. Der Prozess wird morgen fortgesetzt.