Ingolstadt: ÖPNV stagniert

Der ÖPNV in Ingolstadt ist nicht so gefragt wie in anderen Städten. Während die Zahl der Fahrgäste in Orten mit einer ähnlichen Größe rasant steigen, stagniert diese Zahl auf der Schanz. Im vergangenen Jahr nutzten im Schnitt über 55-Tausend Personen pro Tag die Busse der INVG täglich. Gründe für die wenigen Fahrgäste sieht Geschäftsführer Robert Frank in der hohen PKW-Verfügbarkeit und der wirtschaftlichen Produktivität. Er setzt auf Schüler und Pendler als Fahrgäste.