Ingolstadt: Ölfilm auf der Donau

Umweltsünde auf der Donau – einige Anrufer haben heute bei der Feuerwehr einen Ölfilm gemeldet. Wie Einsatzkräfte schnell feststellten, kam er aus einem Zulauf etwa 100 Meter unterhalb der Staustufe. Daraufhin wurde auf dem Wasser eine Ölsperre errichtet. Wie das Öl in den Regenwasserkanal geraten ist, konnte noch nicht geklärt werden. Das Umweltamt der Stadt Ingolstadt und die Wasserschutzpolizei Beilngries haben die Ermittlungen aufgenommen.