Ingolstadt: ödp fordert Spiegel an Ampeln

Viele Verkehrsunfälle passieren durch den sogenannten toten Winkel – der Bereich neben einem Fahrzeug, den Auto- und Lkw- fahrer nicht einsehen können. Die Ingolstädter ödp fordert deshalb spezielle Spiegel flächendeckend an Ampelkreuzungen. Die werden unkompliziert an den Ampelmasten angebracht, vor allem Radfahrer können so besser erkannt werden. Andere Städte hätten damit bereits gute Erfahrungen gemacht, so die ödp.