Ingolstadt: Neujahrsempfang ohne SPD

Die traditionellen Neujahrsempfänge der Stadt Ingolstadt sowie des Klinikums werden in diesem Jahr mit einigen Gästen weniger auskommen müssen als bisher. Die SPD hat ein Fernbleiben der gesamten Fraktion angekündigt. Grund: Den Stadträten ist nach dem Suizid des langjährigens SPD-Mitglieds und Ex-Klinikumschefs Heribert Fastenmeier nicht nach feiern zumute. Als Boykott möchte die SPD die Aktion allerdings nicht verstanden haben.