© Luftbild Ingolstadt

Ingolstadt: Neues Geschäft in der Fußgängerzone

Endlich mal wieder gute Nachrichten für die Ingolstädter Altstadt: Statt einem neuen Leerstand, will sich dort zur Abwechslung ein neues Unternehmen ansiedeln. Das Modehaus „Gerry Weber“ zieht in ein leerstehendes Haus in der Ludwigstraße, dort war zuletzt das „Nanunana“. Ein Mietvertrag ist bereits unterzeichnet. Es ist ein kleiner Erfolg für die Fußgängerzone: Denn immer mehr Geschäfte schließen, weil der Preisdruck durch Internet-Händler einfach zu groß ist.