Ingolstadt: Grünes Licht für „Audi-Bahnhof“

Verstopfte Straßen und genervte Autofahrer sind in Ingolstadt an der Tagesordnung. Auch deshalb unterstützt die Stadt den Neubau eines 3. Bahnhofs, auf dem Audi-Gelände. Heute haben die Verantwortlichen von Stadt, Ministerium, Bahn und Audi das Mammut-Projekt vorort erläutert. Spatenstich in Nähe der Technischen Entwicklung soll im kommenden Frühjahr sein. In zwei Jahren werden dann laut Schätzungen täglich um die 1500 Fahrgäste den Bahnhalt „Ingolstadt Audi“ nutzen, was die Verkehrssituation auf den Straßen erheblich entlasten würde. Der öffentliche Bahnhof liegt an der Strecke München – Treuchtlingen. Die Baukosten von mindestens 14 Millionen Euro teilen sich die Stadt Ingolstadt, das bayerische Verkehrsministerium, die Deutsche Bahn und die Audi AG.