Ingolstadt: Neue Verordnung für Stadion

Der Audi Sport-Park in Ingolstadt soll eine neue Verordnung bekommen. Dabei geht es um – so wörtlich – „die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit“. Der Grund: Die heute noch gültigen Paragraphen stammen aus Zeiten des ehemaligen ESV-Stadions. Die wurden dann auf den Audi-Sportpark übertragen. Inzwischen kommen ein paar tausend Menschen mehr zu den Spielen. Deshalb muss laut Ordnungsamt eine neue Verordnung erstellt werden. Und die gilt auch im Umfeld des Stadions. Pyrotechnik soll verboten werden, Fans mit Stadionverbot dürfen sich auch auf dem Vorplatz nicht aufhalten. Neu ist auch das Verbot von Kleidung mit radikalen und gewaltverherrlichenden Aufdrucken oder Logos. Einen entsprechender Entwurf wird heute im Ingolstädter Freizeitausschuss beraten. Beschluss ist dann in der nächsten Stadtratssitzung im Juni.