Ingolstadt: Neue Strukturen bei Kinderbetreuung

Ingolstadt geht in der Kinderbetreuung neue Wege. Ab September wird die Führungsstruktur für die 28 Kitas verändert. Das bedeutet: Jeweils zwei bis drei Einrichtungen werden organisatorisch zusammengefasst. Ein Leitungsteam teilt sich die Aufgaben Pädagogik, Elternbetreuung und Organisation. Der Hintergrund laut Maro Karmann vom Amt für Kinderbetreuung:  Kitas werden immer komplizierter, es gibt unzählige Vorschriften und ständig neue Erkenntnisse in Psycholigie und Pädagogik. Deshalb soll es mehr Spezialisierungen innerhalb der Kitas geben. Das Personal soll von derzeit 370 auf 400 Beschäftigte aufgestockt werden.