© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Nächster Mordfall vor dem Landgericht

Auf das Ingolstädter Landgericht kommt der nächste heftige Fall zu. Es geht um den Mord an einer jungen, schwangeren Frau im vergangenen November in Ingolstadt. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen abgeschlossen und Anklage gegen einen 25-jährigen Soldaten aus dem Landkreis Eichstätt erhoben. Er soll damals seine 22-jährige schwangere Freundin am Donauufer erschlagen und in den Fluss geworfen haben. Offenbar hatte das Opfer eine Aussprache erwartet und wurde von dem Angriff überrascht. Die Staatsanwaltschaft geht daher auch von Heimtücke aus. Das Schwurgericht in Ingolstadt muss jetzt über die Zulassung und die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.