© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Nächste Runde im Samuraischwert-Prozess

Widersprüchliche Angaben von Angeklagten und Zeugen – das erschwert dem Landgericht Ingolstadt die Arbeit im Samuraischwert-Prozess. Drei Männer aus dem Drogenmilieu sind angeklagt, im vergangenen Jahr einen Dealer in Manching überfallen zu haben,. Doch der hat die Angreifer mit einem Samuraischwert abgewehrt und schwer verletzt. Im Laufe des Prozesses hat der jüngste Angeklagte einen 32jährigen Mitangeklagten schwer belastet. Er soll in der Planung und Ausführung des Überfalls eine größere Rolle gespielt haben, als bislang angenommen. Der Prozess wird heute fortgesetzt.