Ingolstadt/München: Prozess gegen Stadler beginnt

Dieser Prozess wird weltweit mit Spannung erwartet. Heute in einer Woche muss Ex-Audi-Chef Rupert Stadler auf der Anklagebank in München Platz nehmen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 57-Jährigen vor, spätestens nach dem Dieselskandal in den USA im September 2015 von den Manipulationen gewusst zu haben. Bei einer Verurteilung drohen Stadler bis zu zehn Jahre Gefängnis. Mit auf der Anklagebank sitzen der frühere Porsche-Vorstand und zwei Ingenieure. Einer der Mitangeklagten hat bereits im Vorfeld des Prozesses angekündigt, umfassend aussagen zu wollen.