Ingolstadt: Mordversuch in Tiefgarage weiter unklar

Es ist ein Fall mit vielen Fragezeichen. Das Motiv für den Mordversuch in einer Ingolstädter Tiefgarage ist weiterhin unklar. Die beiden Angeklagten bestreiten, mit der Tat etwas zu tun zu haben. Auch die Aussagen des Opfers haben sich bisher als widersprüchlich erwiesen. Gestern wurde mit der erneuten Befragung des 42-jährigen Mannes vor dem Landgericht der erste Prozessblock abgeschlossen. Der Prozess wird in gut 3 Wochen fortgesetzt.