© © apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Mildes Urteil gegen Messerstecher?

Die Tat zweier Jugendlichen hat in Schrobenhausen für Entsetzen gesorgt: Die beiden 15 und 17 Jährigen haben ohne Grund einen Mann niedergestochen. Beim Gerichtsprozess am Ingolstädter Landgericht hat es jetzt eine Überraschung gegeben. Wie der Donaukurier berichtet, könnten die beiden statt wegen versuchten Totschlags nur wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt werden. Das Urteil soll morgen fallen. Auf Seiten des Opfers dürfte ein mildes Urteil für Kopf schütteln sorgen: Es überlebte schwer verletzt und leidet auch heute noch an den Folgen der Attacke.