Ingolstadt: Messerstecher festgenommen

Blutige Tat in der Ingolstädter Hindenburgstraße. Ein 28-Jähriger soll am Samstagabend einen 44-Jährigen mit einem Küchenmesser schwer verletzt haben. Die Polizei fand den stark blutenden Mann durch Zufall bei einer Streifenfahrt. Offenbar hatte es kurz zuvor einen Streit zwischen den beiden gegeben: Der Jüngere der beiden steht im dringenden Tatverdacht den Anderen mit dem Messer  im Kopf- und Halsbereich verletzt zu haben. Der mutmaßliche Täter sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Die Kripo ermittelt momentan die Hintergründe der Tat.