Ingolstadt: Mehrere Prozesse vor dem Landgericht

Vor dem Landgericht Ingolstadt werden ab Mitte September einige heikle Fälle verhandelt. Verantworten muss sich ein Mann aus Denkendorf, der wegen Totschlags angeklagt ist. Er soll Anfang des Jahres seine Ehefrau erstickt haben. Die Staatsanwaltschaft geht bei dem Motiv von Eifersucht aus. Vor Gericht steht auch ein Mann, der 2016 mit einem Schraubenzieher auf zwei Polizisten losgegangen war. Außerdem wird ein Berufungsverfahren eröffnet: Dabei geht es um einen  Mann aus dem Iran, der in einer Asylberwerbunterkunft in Buxheim auf einen Mitbewohner mit einem Küchenmesser eingestochen haben soll.