Ingolstadt: Mehrere Alkoholsünder ertappt

Alkohol am Steuer, das wird teuer. Für einen Ingolstädter galt das am Wochenende im wahrsten Sinne des Wortes. Er hatte sich betrunken hinter das Steuer gesetzt: Er baute gleich zwei Unfälle hintereinander. Einmal stieß er im Mühlweg mit einem anderen Auto zusammen. Wenig später streifte er noch mehrere parkende Fahrzeuge in der Kothauerstraße. Der Schaden beläuft sich auf 36.000 Euro. Doch nicht nur der 59-Jährige war unvernünftig. Auch andere setzten sich am Wochenende in Ingolstadt ins Auto. Drei Alkoholsünder gingen der Polizei ins Netz. Spitzenwert hatte ein Hepberger. Er hatte sich noch mit 1,64 Promille hinters Steuer gesetzt. Für ihn heißt das: Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Entzug der Fahrerlaubnis.