© RADIO IN

Ingolstadt: Mehr Transparenz bei der Stadt?

Die Opposition im Ingolstädter Stadtrat fordert eine Transparenz-Offensive in der Verwaltung. Der Grund: Bei der Aufarbeitung der Korruptionsaffäre im Klinikum würden die Verschwiegenheitsklauseln verhindern, dass sich der gesamte Stadtrat ein Bild von der Situation machen kann. Deshalb beantragen SPD, Grüne, BGI und ödp eine Lockerung der Klausel bei einigen städtischen Tochterunternehmen. Darunter die fünf Einzelgesellschaften des Klinikums, die INVG, die Kommunalbetriebe und die Industriefördergesellschaft.