Ingolstadt: Mehr Investitionen für Senioren

Die Gesellschaft wird immer älter, die Kommunen stehen vor großen Herausforderungen. Das Ingolstädter Sozialamt hat nach einer Umfrage unter Senioren ein Gesamtkonzept entwickelt. Gefragt sind künftig demnach vor allem neue Wohnformen, zum Beispiel Mehrgenerationenhäuser. Auch sportliche und kulturelle Angebote für die sogenannten „jungen Alten“ sind erwünscht. Das insgesamt 100 Seiten starke Konzept wird ab heute Nachmittag im Ingolstädter Sozialausschuss behandelt.