Ingolstadt: Mehr Gebühren

Ingolstadt zieht die Preise an! Theater, Musikschule, Bücherei, Kindergärten und Mittagsbetreuung: Das alles soll teuerer werden. In der heutigen Sondersitzung des Finanzausschusses stehen allein acht Gebührenerhöhungen für Ingolstadt zur Diskussion. Dabei fällt die Anhebung der Ausleihgebühr für die Stadtbücherei mit 3 Euro pro Jahr eher gering aus. Die Eintrittskarte für das Theater soll ab der kommenden Spielzeit 50 Cent mehr kosten. Bei den Bildungsangeboten wird es dann schon mehr: Für den Unterricht an der Musikschule will die Stadt ab dem kommenden Schuljahr 4 bis 6 Prozent mehr verlangen. Spitzenreiter ist die umstrittene Gebührenerhöhung von 16 Prozent für Kindertageseinrichtungen ab April. Das Rechtsamt hat zugestimmt, Elternbeirat, die Opposition im Stadtrat und Gewerkschaften sind entschieden dagegen.