Ingolstadt: Massive Radkontrollen

Von heute bis  Donnerstag hält die Polizei in Ingolstadt an Brennpunkten Radfahrer an. Auch in der Fußgängerzone wird kontrolliert. Wer dort außerhalb der erlaubten Zeiten auf dem Rad erwischt wird, muss mit einer Verwarnung rechnen. Besonders sogenannte „Geisterradler“ bauen immer wieder schwere Unfälle. Die Beamten haben es aber nicht nur auf das Fahrverhalten abgesehen. Die Polizisten prüfen auch, ob die Drahtesel verkehrssicher sind. Grund für die Kontrollen sind die nach wie vor hohen Unfallzahlen.