Ingolstadt/Manching: Schwere Radunfälle, ein Todesfall

Zwei schwere Radunfälle haben sich in Ingolstadt und Manching ereignet. In Manching wurde gestern Nachmittag eine 89-jährige Frau an der Autobahnüberführung von einem Auto erfasst. Sie wollte gerade ihr Rad über die Fahrbahn schieben. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie wenig später im Klinikum Ingolstadt starb.  Schwere Kopfverletzungen erlitt gestern Vormittag ein 82-jähriger Radfahrer bei einem Unfall auf der Nürnberger Straße in Ingolstadt. Auch er wollte plötzlich die Straße überqueren und wurde dabei angefahren. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum.