Ingolstadt: Managerwechsel im VW-Konzern im Fokus der US-Ermittler

Wurde die Schummel-Software der VW-Abgaskrise von ehemaligen Audi-Führungskräften eingeführt? Diese Frage beschäftigt nun die US-Ermittler. Allerdings sei es schwierig, zwischen erlaubter und verbotener Software im Entwicklungsverlauf zu unterscheiden. In einer Klage von US-Bundesstaaten heißt es, Audi soll die Software nach Abgas-Problemen im Jahr 1999 entwickelt haben. In Folge dessen könnten sich Audi-Führungskräfte nach deren Wechsel zu VW an die Technik erinnert haben. Laut Medienberichten soll bei Audi schon 2004 eine Software gegen laute Motorengeräusche eingesetzt worden sein, die sich womöglich auch auf die Abgaswerte ausgewirkt hatte.