Ingolstadt: Mahnwache bei AfD-Vortrag

In Ingolstadt sind gestern die Menschen auf die Straße gegangen. Anlass war ein Vortrag der Partei Alternative für Deutschland, kurz AfD. Um die 200 Gegner versammelten sich auf dem Parkplatz der Gaststätte am Auwaldsee. Das erst kürzlich gegründete Bündnis „Ingolstadt ist bunt“ hatte dazu aufgerufen. Ein Großaufgebot an Polizisten begleitete die Mahnwache. Von Zwischenfällen ist bisher nichts bekannt. Der neue AfD-Kreisverband hatte als Redner den Chefredakteur einer als rechtspopulistisch geltenden Zeitschrift eingeladen.