© istockphoto_adl21

Ingolstadt: Lösung für Diskoverbot geplant

Nach dem großen Wirbel rund um ein Einlassverbot für Flüchtlinge in einer Ingolstädter Diskothek ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Der Wirt der betroffenen Disko in der Innenstadt hat vorgeschlagen, künftig Asylbewerber als Vermittler am Eingang einzusetzen. Diese sollen andere Flüchtlinge ganz gezielt auf den Umgang mit Gästen ansprechen. Der Vorschlag wurde bereits mit der Stadt Ingolstadt besprochen und die reagierte prompt. Das Sozialamt möchte jetzt den Kontakt zu Flüchtlingen herstellen, die dann als Vermittler nicht nur in der einen Diskothek eingesetzt werden könnten.