Ingolstadt: Live-Stream spornt Politiker an

Der neue Videolivestream aus dem Ingolstädter Stradtrat hat einige Politiker offenbar zu Höchstleistungen motiviert: Die live im Internet übertragene Sitzung dauerte deshalb viel länger als gewöhnlich. Viele Politiker nutzten die Bühne für Wortmeldungen, um bei den Zuschauern zu punkten. Ingolstadts Oberbürgermeister sieht das kritisch, da der Livestream möglicherweise deutlich ausufernde Debatten nach sich zieht. Die im Internet übertragenen Sitzung am Dienstag wurde fleissig verfolgt: Bis zu 267 Menschen schauten zeitweise den Livestream an. Insgesamt wurde er 1378 Mal angeklickt. Im Vergleich mit anderen Städten ist es ein sehr guter Wert.