Ingolstadt: Landeskriminalamt untersucht Brand in Lagerhallen

Nach dem verheerenden Lagerhallen-Brand in Ingolstadt Mittwoch Abend sollen heute Experten vom Bayerischen Landeskriminalamt die Untersuchungen unterstützen. Wie berichtet, hatte ein Feuer unter anderem ein Depot des Deutschen Museums zerstört. 8.000 Exponate, die in den Staudinger Hallen gelagert waren, wurden vernichtet. Der Gesamtschaden liegt im zweistelligen Millionenbereich. Verletzt wurde niemand. Die Ermittler konnten aus Sicherheitsgründen erst gestern Nachmittag die Lagerhallen betreten.