Ingolstadt: Landesgartenschau rückt näher

Die Planungen für die Ingolstädter Landesgartenschau 2020 gehen voran. Nachdem ein Architektenbüro aus Halle an der Saale den Wettbewerb gewonnen hatte, konnte es sich nun auch im Vergabeverfahren durchsetzen. So werden die Architekten aus Sachsen-Anhalt höchstwahrscheinlich auch den Auftrag bekommen, wie der Donaukurier schreibt. Geplant ist auf dem Gelände zwischen GVZ, Richard-Wagner- Straße und Westpark ein langgestreckter See mit Restaurant und Bühne. Umschlossen wird die Landesgartenschau von einem Rundweg für die Besucher. Baubeginn soll frühestens in zwei Jahren sein.