Ingolstadt: Lagebericht zu Corona-Ausbruch im Heilig-Geist-Spital

Der Ingolstädter Sozial- und Gesundheitsausschuss hat sich gestern mit dem Corona-Ausbruch im Heilig-Geist-Spital beschäftigt. Dazu gab es einen Lagebericht von Heimleitung und Stiftungsvorstand. Demnach waren oder sind seit Ende Dezember insgesamt 56 der 89 Bewohner mit dem Virus infiziert. 33 von 78 Mitarbeiter wurden ebenfalls positiv getestet. Insgesamt gibt es bis jetzt 14 Todesfälle zu beklagen. Wie der Ausbruch passieren konnte, weiß man nicht. Das Personal arbeitet in der betroffenen Station derzeit am Limit, teilweise mit langen Schichten am Stück. Hilfe für das Heilig-Geist-Spital in Ingolstadt kam auch von der Bundeswehr. Seit kurzem sind zehn Soldaten in dem Pflegeheim im Einsatz.