© FC Ingolstadt

Ingolstadt: Kritik und Strafen nach FCI-Aufstieg

Die Freude am Sonntag über den Aufstieg des FC Ingolstadt in die 2. Fußballbundesliga ist groß gewesen. Nach dem Jubel folgt jetzt die Ernüchterung. Weil sich einige Fans beim Feiern nicht an geltende Corona-Regeln gehalten hatten, müssen sie wohl mit einem Bußgeld rechnen. Wie der Donaukurier berichtet, prüft die Stadt derzeit entsprechende Ordnungsgelder zu verhängen. Kritik gibt es auch an der Polizei, weil sie trotz Großaufgebot am Audi-Sportpark nicht eingegriffen habe. Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung, dass ein Einschreiten gegen die feiernden Fans als „nicht verhältnismäßig“ eingestuft worden sei. Im Nachgang sollen grobe Verstöße aber mit Hilfe von Videoaufnahmen geahndet werden.