© foto: Kripo Ingolstadt

Ingolstadt: Kripo nimmt Drogenbande fest

Amphetamin, Ecstasy und Marihuana: Der Kripo Ingolstadt ist nach wochenlangen Ermittlungen eine vierköpfige Drogenbande ins Netz gegangen. Die zwei Frauen und Männer im Alter zwischen 20 und 24 Jahren stammen aus Ingolstadt und den Landkreisen Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen. Bereits im Sommer hatten die Kriminalbeamten Anhaltspunkte für einen regen Drogenhandel in der Region. Am Montag kontrollierten Fahnder das Auto der beide jungen Frauen. Die hatten viereinhalb Kilo Marihuana dabei. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Ingolstadt fanden die Ermittler ein halbes Kilo Amphetamin und 500 Ecstasy-Pillen sicher. Dort wartete der Kopf der Bande offenbar auf die beiden Frauen, auch bei ihm klickten die Handschellen. Am Dienstag schnappten die Polizei das vierte Bandenmitglied. Der 20-Jährige war auf Beschaffungsfahrt in die Niederlande. Er hatte 24.000 Euro Bargeld zum Kauf für Drogen dabei. Alle Vier sitzen in Untersuchungshaft.