Ingolstadt: Krebsberatung gesichert

Die Zukunft der Krebsberatung in Ingolstadt ist für die nächsten zwei Jahre gesichert. Der Bezirk Oberbayern fördert die Anlaufstelle für viele Patienten mit 54.000 Euro jährlich. Das bayerische Sozialministerium unterstützt mit einem Betrag in gleicher Höhe. Im vergangenen Jahr berieten die Experten 1.600 Betroffene in Ingolstadt. In Pfaffenhofen und Eichstätt bietet die psychosoziale Krebsberatung alle 14 Tage Außensprechstunden an.