Ingolstadt: Kraftfahrt-Bundesamt überprüft Audi

Neuer Ärger für Audi – jetzt lässt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt neue Vorwürfe gegen das Ingolstädter Unternehmen überprüfen. Laut einem Bericht der Bild am Sonntag soll die US-Umweltbehörde CARB im Sommer weitere illegale Software-Funktionen in Audi-Modellen entdeckt haben. Diese habe Audi auch für die Manipulation von CO2-Werten für Diesel und Benziner in Europa verwendet. Der Verdacht ist brisant, denn die Kraftfahrzeugsteuer bemisst sich in Deutschland auch nach dem Kohlendioxidausstoß eines Fahrzeugs. Das Kraftfahrt-Bundesamt sei jetzt angewiesen worden, dem Sachverhalt nachzugehen. Audi hat noch nicht auf die neuen Vorwürfe reagiert.